In Memorian Urs Götz

  • Von Andreas Rutz (OK-Präsident) und Stefan Weiss (Public Affairs)

Urs Götz war über Jahre beim Limmat- und Samichlaus-Schwimmen der «General» auf der Limmat. Seine Kommandos schallten weit, nicht immer zur Freude aller, aber dadurch hat es funktioniert. «Üse» verstarb am 3. Dezember 2021, zwei Tage vor dem Samichlaus-Schwimmen. Genau sechs Monate später luden seine Angehörigen zu einer Gedenkfeier. Dort, wo er am liebsten war: In seiner Werkstatt am Ufer des Zürichsee.

(AR) - Urs wäre auch an unserem 21. Samichlaus-Schwimmen wie gewohnt in seinem blauen Übergewand, mit einer Kappe und seinem Weidling als Helfer im Einsatz gestanden. Doch er durfte in seiner liebsten Umgebung, der erwähnten Werkstatt, von uns gehen. Wir sind überzeugt, dass Urs mit einem Auge auf unsere Veranstaltung «geschaut» hat, dass alles wie gewohnt stimmt. Urs, du hast bei uns im Materiallager in der Kornhausbrücke, welches sich direkt neben der Limmat befindet, auch einen «Ehrenplatz» erhalten. Wir werden dich immer in guter Erinnerung behalten. Wir danken dir von Herzen für alles, was du für uns und unsere beiden Veranstaltungen geleistet hast.

(SW) - Exakt sechs Monate nach dem Todestag luden die Angehörigen von Urs Götz zu einer Art «Trauerfeier». Familie, Freunde und Arbeitskollegen nahmen bei seiner Werkstatt am Zürichsee Abschied von ihm. Für uns als Organisationskomitee war es Ehrensache, dass wir mit einer Delegation präsent waren. Verpflegt wurde die Gesellschaft mit Wurst, Salat, Bier und Mineralwasser. Exakt das, was «Üse» Zeit seines Lebens liebte. Damit hat er sich von unserer Mission nicht unterschieden. Noch immer wird das Limmatschwimmen von Menschen mit Herzblut organisiert. Möge uns dieses Credo noch lange begleiten.

Am 20. August 2022 leider erstmals ohne Urs Götz. Schau von oben, dass wir es weiterhin gut machen!