Die wahren Limmatschwimmenden genossen es


(Sw.) – Nach zwei Corona-bedingten Absagen war es diesen Samstag nach drei Jahren wieder so weit: Das 56. Zürcher Limmatschwimmen fand endlich statt. Das Wetter war veränderlich, was dazu führte, dass alle Interessenten zu einem Ticket kamen. 

Um 12 Uhr begann das Limmatschwimmen traditionell mit der ewz-Challenge. Felix Beckers war mit einer Zeit von 20:21 min der schnellste Mann, Sabina Widmer entschied die Damen-Konkurrenz mit einer Zeit von 22:36 min mit Abstand für sich.

Danach war die Zeit reif für gut 4’500 wassersportbegeisterte Menschen, welche die 2 km lange Strecke vom Frauenbad Stadthausquai ins Flussbad «Oberer Letten» schwammen und zwischen 45 – 60 Minuten brauchten. Treiben lassen war dank den Niederschlägen vor einer Woche auch möglich. Pinguin Herbie, das ewz-Schwimmtier, begleitete fast jede startende Person. Am Ziel erhielten alle Schwimmenden eine edle Trinkflasche als Erinnerungsgeschenk.

Der Anlass verlief bis auf kleinere Blessuren unfallfrei und Zürileu Schwimm-Veranstaltungen als Organisator ist stolz, wie viel Freude wir den Schwimmenden bereiten können. Die Enttäuschung über die Tatsache, dass der Anlass im Gegensatz zu den Jahren 2015 – 2019 nicht ausverkauft war, hält sich in Grenzen. Denn damit fehlten die ansonsten üblichen unqualifizierten Bemerkungen in den sozialen Medien …

Das 57. Zürcher Limmatschwimmen findet am 19. August (Ersatzdatum: 26. August) 2023 statt.